· 

Rückblick Ehrenabend zum 60. Jubiläum

 

Im Rahmen eines kleinen Festbanketts ehrten der Blasmusikverband Karlsruhe und der Musikverein Helmsheim verdiente Mitglieder.
Alfred Ruf, Bezirksvorsitzender im Blasmusikverband Karlsruhe, ehrte für 10 Jahre Lea Speck, für 20 Jahre Melina Zech und für 30 Jahre Bernd Fechtig mit den Ehrennadeln des Blasmuskikverbandes.

 

Hedwig Bouc-Zimmermann wurde für 40 Jahre aktives Musizieren mit der goldene Ehrennadel des Bundes Deutscher Blasmusikverbände ausgezeichnet.

 

Der Musikverein Helmsheim zeichnete mit der silbernen Nadel für 25 Jahre Mitgliedschaft Anna Schmitt und Lucia Böhler aus, für 40 Jahre erhielt Waltraud Geißler die goldenen Ehrennadel. Eine besondere Ehrung erfuhr Bernd Fechtig: er wurde für 50 Jahre aktives Musizieren und selbstlosen Einsatz für den Verein zum Ehrenmitglied ernannt.
Erstmals ausgezeichnet mit der neu geschaffenen Goldenen Ehrennadel für 60 Jahre Mitgliedschaft wurden Richard Eißler, Theo Eißler Bernd Meyer, Adam Ostheimer, Hagen Röthinger und  Gerhard Specht.
Ebenfalls die Ehrennadel für 60 Jahre sowie ein gesondertes Präsent erhielt Erich Schwedes als noch lebendes Gründungsmitglied des Vereins.

 

Der Vorsitzende Hans-Joachim Böhler gab einen kurzen Einblick in die vergangenen 60 Jahre des Vereins und bedankte sich bei allen Musikerinnen und Musikern, den Mitgliedern und allen Freunden und Helfern für die Unterstützung in all den Jahren. Er gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass der Verein auch in der Zukunft die nötige Unterstützung erfahren wird.
Das Orchester umrahmte die Veranstaltung mit einem kleinen Konzert.

 

Bürgermeister Andreas Glaser überreichte im Auftrag des Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann die Landesehrennadel Baden-Württemberg für besondere Verdienste im Ehrenamt an den aktiven Musiker Berthold Huber.

 

In seiner Laudatio schilderte Bürgermeister Glaser den musikalischen Werdegang und erinnerte an über 40 Jahre verantwortliche Aufgaben im Musikverein Helmsheim.
Über 50 Jahre aktives Musizieren auf dem Tenorhorn, aber auch als Musikervorstand und insbesondere als Kassier in der Verantwortung für den Verein haben über all die Jahre positive Spuren im Verein hinterlassen. Neben der Freude an der Musik auch gleichzeitig Verantwortung zu übernehmen und somit in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens mitzuwirken verlangen viel Enthusiasmus und Idealismus. Bei all dem stand sicher nicht das Schielen nach Auszeichnungen im Vordergrund, sondern allein das Leben und Einbringen für die Gemeinschaft. Gerade deshalb ist diese Ehrung wichtig, um ein Beispiel und Vorbild für das Gemeinwesen auszuzeichnen und Danke zu sagen für all die Stunden, die Berthold Huber für die Gemeinschaft, den Musikverein eingebracht hat.

 

Lang anhaltender Applaus und standing ovations er Musikkameraden begleiteten die Auszeichnung für Berthold Huber, der vom Verein bereits zum Ehrenmitglied ernannt wurde und auch vom Blasmusikverband die entsprechenden  Ehrungen erhalten hat.